Temperaturen zahlreicher Städte der Welt und Meere der letzten 19 Jahre

Luft- und Wassertemperaturen (ab 05.09.1998 - 30.11.2017)

Die Aufstellung auf den nächsten Seiten zeigt die höchsten Temperaturen, die wöchentlich an bestimmten Tagen der Jahre
1998 bis 2017 in zahlreichen Städten oder Gewässern der Welt gemessen wurden.  

Wählen Sie jetzt die Klimadaten des Monats

Januar                  April               Juli                     Oktober                         

Februar              Mai            August            November

März                  Juni           September        Dezember

 oder

a) monatliche Durchschnittstemperaturen wichtiger Städte auf allen Kontinenten

b) monatliche Durchschnittstemperaturen von Gewässern auf allen Kontinenten

Alle Temperaturangaben wurden an den entsprechenden Tagen von den folgenden Links bezogen:

weather.com     wetterzentrale.de     dwd.de     weather.yahoo.com    wetter.de

usatoday.com/weather/weatherfront.aspx        wetteronline.de      unwetterzentrale.de

Klicken Sie einen dieser Links an oder gehen Sie zurück zur Startseite.

Sie können sich aber auch über Wetterextreme in Deutschland und der ganzen Welt informieren.

Die tiefste in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor 130 Jahren gemessene Temperatur wurde am 24.12.2001 mit -45,9 °C am 1600 Meter hoch gelegenen Funtensee im Berchtesgadener Land gemessen. Privaten Angaben zufolge soll im Januar 2002 an dieser Stelle die Temperatur  -45 °C betragen haben. Der Weltrekord lag am 21.07.1983 in Wostok in der Antarktis bei  -89,2 °C.

Die höchste je in Deutschland gemessene Temperatur betrug 40,3 °C. Sie wurde am 05.07. und 07.08.2015 in Kitzingen am Main gemessen.

Den Europarekord hält seit 1999 mit 48,5 °C das italienische Catenanuova auf Sizilien.

Der Weltrekord wurde mit 57,3 °C am 13.09.1922 in Libyen erreicht (Quelle: Deutscher Wetterdienst, Offenbach). Am 14.09.2012 wurde dieser Rekord von der Weltwetterorganisation (WMO) zurückgenommen. Der neue Rekordhalter ist Furnace Creek im Death-Valley-Nationalpark in Kalifornien. Hier wurden am 10. Juli 1913 ganze 56,7 °C gemessen .

Der stärkste Regen in Deutschland ging am 12.08.2002 in der Stadt Zinnwald-Georgenhof im Erzgebirge (Sachsen) nieder. Innerhalb 24 Stunden wurden 312 L/m2 gemessen.

Wichtige Links zu Klimarekorden:

a) dwd.de    b) klima-info.de    c) met.fu-berlin.de   d) wetter123.com  e) freemeteo.com  f) http://de.wikipedia.org/wiki/Oimjakon  (der kälteste Ort der Erde, der bewohnt ist), g) http://www.wetterdienst.de/Klima/Wetterrekorde/Deutschland/Temperatur/

zurück zur Startseite